Humanitäre Hilfe Windesheim e.V. packt für den „Oster-Transport“

Ende März ist wieder einmal ein begleiteter Hilfstransport (der nunmehr 50. in 11 Jahren) der Humanitären Hilfe Windesheim e.V. geplant. Da das Einkommen der Eltern oft nicht einmal ausreicht, um die normale Versorgung der Kinder zu sichern, ist an den Kauf von Süßigkeiten gar nicht zu denken. Darum freuen sich vor Ort alle ganz besonders, wenn der „Ostertransport“ aus Windesheim kommt und Schokolade etc. mitbringt.

Um das Osterfest für unsere armen Kinder ein bisschen fröhlicher zu gestalten bitten wir Sie um Ihre Hilfe:

Bitte unterstützen Sie uns mit der Spende von:

Keksen, Salzstangen, Schokolade, Gummibärchen, Nutella, Kakao, Schokoladen-Osterhasen/Ostereiern, Buntstiften, Malblocks und Lernspielen. Gerne nehmen wir auch Zahncreme, Zahnbürsten und Duschgel, sowie für die Eltern Kaffee und Saatgut für Gemüse !!!!Nach wie vor werden auch dringend Bekleidung und Schuhe für Kinder und Jugendliche benötigt, und Fahrräder sind eine mehr als willkommene Unterstützung.

Da die Transportkosten eine große Herausforderung für uns sind bitten wir Sie herzlich, uns auch bei der Finanzierung der Transportkosten zu unterstützen.

Spendenkonto: 170 367 08 Sparkasse Rhein-Nahe BLZ 560 501 80

BIC:MALADE51KRE IBAN:DE65 5605 0180 0017 0367 08

Ihre Spende kann abgegeben werden bis spätestens 20. März 2017
Nur montags von 14.00 – 18.00 Uhr
An der KÜS Prüfstelle Bernd Stoffel in Windesheim, Schulstr. 15.

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe

 

Weihnachtsfreude

Wir hatten viel Freude bei der Verteilung der Adventskalender und Weihnachtstüten.
Danke an Alle, die das möglich gemacht haben.

Herzliche Grüße

Humanitäre Hilfe Windesheim e.V.
1. Vorsitzende Edith Stoffel Waldstr. 32
55452 Windesheim
Tel.: 0 67 07 / 16 71

weihnachten2016_5 weihnachten2016_6 weihnachten2016_7

Der Weihnachtstransport ist angekommen

weihnachten2016_4

Für den Verein Humanitäre Hilfe Windesheim e.V. war es im nunmehr 11. Jahr bereits der 49. Hilfstransport, der auf den Weg gebracht wurde.

Unermüdlich haben sich die Mitglieder der Humanitären Hilfe Windesheim e.V. Fam. Stoffel, Fam. Gutenberger und Bettina Augustin in den vergangenen Monaten wieder Montag für Montag getroffen, Hilfsgüter sortiert und verpackt und Sponsoren gesucht und gefunden, Es hat sich gelohnt: Wer sich den Lkw ansieht, weiß, dass den Windesheimern großes Vertrauen entgegengebracht wird. Man ist sich im Kreis Bad Kreuznach, Bingen und Stromberg sicher, dass die Sachspenden, die in den vergangenen 11 Jahren in ca. 24.000 Arbeitsstunden in ca. 78.000 Paketen verpackt wurden, am Bestimmungsort auch wirklich an Bedürftige verteilt werden, bzw. die Verteilung vor Ort koordiniert wird, da der Transport jeweils von Mitgliedern der Humanitären Hilfe Windesheim e.V. begleitet wird.

„Es ist gut zu wissen, dass auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Menschen andere Menschen unterstützen, da wir alle miteinander dafür verantwortlich sind, dass wir eines Tages in einem freien und friedlichen Europa leben können“, meint Edith Stoffel. „Etliche Häuser, die wir vor Ort zu sehen bekommen, sind jedoch in einem Zustand, dass man nach EU-Normen darin noch nicht einmal Tiere halten dürfte! Unsere Hilfe ist nach wie vor dringend erforderlich, damit die Menschen in ihrer Heimat bleiben können, und nicht ein Leben als entwurzelte Wirtschaftsflüchtlinge anstreben müssen“ resümiert Bernd Stoffel.

Partner beim 49.Transport waren wieder Pastor Niku Anuska und seine Mitstreiter von der Caritas weihnachten2016_3in Blaj / Rumänien. „Im Lager der Caritas wurden unsere Hilfsgüter untergestellt und von uns selbst verteilt bzw. den einzelnen Projekten zugeordnet.“ berichtet Gudrun Gutenberger. Im Rahmen der von der Caritas angebotenen sozialen Dienste werden Personen in 150 Pfarrgemeinden und 25 Institutionen wie Altenheime, Schulen, Kindergärten und Sozialstationen unterstützt. In den Verteilungspunkten für humanitären Hilfe „Der gute Samariter“ werden hilfsbedürftige Menschen direkt mit den von Windesheim gelieferten Sachspenden versorgt. Die vielen Lebensmittel, Hygieneartikel und Schokoladen-Weihnachtsmänner, die für diesen Transport verladen wurden, waren auch in diesem Jahr wieder eine große Freude für Alt und Jung. Aufgrund des Spendenaufkommens konnten 800 Weihnachtspakete gepackt werden. VIELEN DANK an alle, die das möglich gemacht haben.

„Helfen macht glücklich!“ ist das Motto der Mitglieder der Humanitären Hilfe Windesheim e.V., und so werden die Hilfsaktion nach wie vor weiter gehen. Abgegeben werden können die Sachspenden immer Montags von 14 bis 18 Uhr in der Schulstraße 15 in Windesheim.

Sonstiges
Das größte Problem bei der Durchführung der Hilfstransporte sind die Transportkosten. Wir bitten Sie, sich bei der Abgabe von Sachspenden auch mit einer finanziellen Spende an unseren Transportkosten zu beteiligen. DANKE !
Spendenkonto Humanitäre Hilfe Windesheim e.V. :
Konto Nr. 170 367 08 Sparkasse BLZ 560 501 80
BIC:MALADE51KRE IBAN:DE 6556 0501 8000 1703 6708

weihnachten2016_2