Der Ostertransport ist auf dem Weg

Für den Verein Humanitäre Hilfe Windesheim e.V. ist es im nunmehr 11. Jahr bereits der 46. Hilfstransport, der auf den Weg gebracht wird.

Bildschirmfoto 2016-03-23 um 18.11.38

Unermüdlich haben sich die Mitglieder der Humanitären Hilfe Windesheim e.V. Fam. Stoffel, Fam. Gutenberger und Bettina Augustin in den vergangenen Monaten wieder Montag für Montag getroffen, Hilfsgüter sortiert und verpackt und Sponsoren gesucht und gefunden, Es hat sich gelohnt: Wer sich den Lkw ansieht, weiß, dass den Windesheimern großes Vertrauen entgegengebracht wird. Man ist sich im Kreis Bad Kreuznach, Bingen und Stromberg sicher, dass die Sachspenden, die in den vergangenen 10 Jahren in ca. 23.000 Arbeitsstunden in ca.73.000 Paketen verpackt wurden, am Bestimmungsort auch wirklich an Bedürftige verteilt werden, bzw. die Verteilung vor Ort koordiniert wird, da der Transport jeweils von Mitgliedern der Humanitären Hilfe Windesheim e.V. begleitet wird. Dieses Mal werden Bernd und Alexander Stoffel den von der LTG Langenlonsheim, Herr Manfred Graffe kostenlos zur Verfügung gestellten Lkw nach Rumänien fahren und zusammen mit Edith Stoffel und Gudrun und Raimund Gutenberger vor Ort sein.

„Es ist gut zu wissen, dass auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Menschen andere Menschen unterstützen, da wir alle miteinander dafür verantwortlich sind, dass wir eines Tages in einem freien und friedlichen Europa leben können“, meint Edith Stoffel. „Etliche Häuser, die wir vor Ort zu sehen bekommen, sind jedoch in einem Zustand, dass man nach EU-Normen darin noch nicht einmal Tiere halten dürfte! Unsere Hilfe ist nach wie vor dringend erforderlich, damit die
Menschen in ihrer Heimat bleiben können, und nicht ein Leben als entwurzelte Wirtschaftsflüchtlinge anstreben müssen.

Partner beim 46.Transport sind wieder Pastor Niku Anuschka und Claudiu Nicusan von der Caritas in Blaj / Rumänien. „Im Lager der Caritas werden unsere Hilfsgüter untergestellt und von uns selbst verteilt bzw. den einzelnen Projekten zugeordnet.“ berichtet Gudrun Gutenberger. IBildschirmfoto 2016-03-23 um 18.11.49m Rahmen der von der Caritas angebotenen sozialen Dienste werden Personen in 150 Pfarrgemeinden und 25 Institutionen wie Altenheime, Schulen, Kindergärten und Sozialstationen unterstützt. In den Verteilungspunkten für humanitären Hilfe „Der gute Samariter“ werden hilfsbedürftige Menschen direkt mit den von Windesheim gelieferten Sachspenden versorgt. Die vielen Schokoladen-Osterhasen, die für diesen Transport verladen wurden, werden auch in diesem Jahr wieder eine große Freude sein, für Alt und Jung.

„Helfen macht glücklich!“ ist das Motto der Mitglieder der Humanitären Hilfe Windesheim e.V., und so werden die Hilfsaktion nach wie vor weiter gehen. Abgegeben werden können die Sachspenden immer Montags von 14 bis 18 Uhr in der Schulstraße 15 in Windesheim.

Sonstiges:
Das größte Problem bei der Durchführung der Hilfstransporte sind die Transportkosten. Wir bitten Sie, sich bei der Abgabe von Sachspenden auch mit einer finanziellen Spende an unseren Transportkosten zu beteiligen. DANKE !

Spendenkonto Humanitäre Hilfe Windesheim e.V. :
Konto Nr. 170 367 08
Sparkasse
BLZ 560 501 80
BIC:MALADE51KRE
IBAN:DE 6556 0501 8000 1703 6708

Bildschirmfoto 2016-03-23 um 18.12.08

Reisebericht 08.2010

Blaj, 13.August – 21.August 2010
21. Hilfstransport der Humanitären Hilfe Windesheim e.V.
5 Jahre Humanitäre Hilfe Windesheim e.V. –
20 Hilfstransporte à 90 cbm à 1.500 Kartons = 30.000 Kartons,
das ist eine Bilanz die uns glücklich macht

In den vergangenen 5 Jahren wurden durch unser Engagement 8.200 Personen in 150 Pfarrgemeinden und 25 Institutionen (Altersheime, Schulen, Kindergarten, Krankenhäuser) mit Hilfsgütern unterstützt und u.a. über die Verteilungspunkte der Caritas Blaj hilfsbedürftigen Personen und Familien Direkt-Hilfe geleistet.
Der 21. Hilfstransport wurde dieses Mal anders als gewöhnlich abgewickelt. Normaler Weise werden die Hilfsgüter per Spedition nach Rumänien gebracht und immer 2 Mitglieder der HHW e.V. sind vor Ort wenn der LKW ankommt, um die Hilfsgüter zu verteilen, bzw. die Verteilung zu delegieren.
Für den am 13. August gestarteten Hilfstransport hat Herr Manfred Graffe, Inhaber der Fa. LTG GmbH Langenlonsheim, kostenlos einen Megaliner mit Zugmaschine zur Verfügung gestellt. Der Lkw wurde gesegnet durch die Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche und die Fahrer – Bernd und Alexander Stoffel – konnten sich mit Gottes Segen und vielen guten Wünschen auf die lange Reise machen. Nach 3 Tagen erreichte der Hilfstransport seinen Bestimmungsort Blaj/Rumänien. Alle Mitglieder der HHW e.V. waren vor Ort, um die Hilfsgüter in Empfang zu nehmen und die, die noch nicht bei einem Transport dabei waren, konnten sich ein Bild machen von den Gegebenheiten vor Ort.
In Rumänien gab es dann noch einen ganz besonderen Termin. Durch die Mitglieder der Humanitären Hilfe Windesheim e.V. konnte ein Kontakt zur Firma SC Schulz Culori SRL Sibiu hergestellt werden, einer Niederlassung der in Langenlonsheim ansässigen Firma Schulz Farben- und Lackfabrik GmbH. Herr Michael Schulz empfing den Direktor der Caritas Blaj, Priester Niculae Anusca und den Generalsekretär Claudiu Nicusan sowie Mitglieder der Humanitären Hilfe Windesheim e.V. zu einer Betriebsbesichtigung in Sibiu/Rumänien. Die Firma SC Schulz Culori SRL Sibiu stellt der Caritas Blaj 70 Tonnen Farben, Lacke und Lasuren zur Verfügung.

Die großzügige Spende der Firma Schulz Culori SRL Sibiu hat die Hilfe des Vereins der Humanitären Hilfe Windesheim e.V. für die armen Menschen stark unterstützt. Alle betreuten Projektgebäude können nun mit lebendigen Farben gestrichen werden. Bauprojekte der Caritas Blaj werden mit Farben unterstützt und natürlich sollen in erster Linie private Familien von dieser Farbenspende profitieren.
In Namen aller – von der Caritas Blaj betreuten – armen Menschen, welchen durch diese großzügige Farbenspende geholfen werden kann, möchten wir uns auch auf diesem Weg beim Herrn Michael Schulz und seinem Unternehmen herzlich bedanken. Ein großes Dankeschön gebührt auch Herrn Manfred Graffe von der Firma LTG Langenlonsheim für das kostenlose zur Verfügung stellen des Lkw`s.

Spendenkonto für Transportkosten:
Konto Nr. 170 367 08 Sparkasse Rhein-Nahe BLZ 560 501 80